IMG_20180413_WA0007

Herzlich Willkommen beim Fachdienst Psychosoziale Notfallversorgung und beim Kriseninterventionsteam!

Das Kriseninterventionsteam stellt die Notfallseelsorge sicher und kümmert sich um die Betreuung von Menschen, die nach einem traumatischen Ereignis unter Schock stehen. Es kann sich hier zum Beispiel um Menschen handeln, die gerade einen Angehörigen verloren haben oder selbst in einen schweren Unfall verwickelt sind.

Die Betreuung des Kriseninterventionsteams findet in den ersten Stunden nach dem traumatischen Erlebnis statt, in denen auch versucht wird, so schnell wie möglich das soziale Netz der Betroffenen für längerfristige Hilfe zu aktivieren und auf weiterführende Angebote und Anlaufstellen aufmerksam zu machen.

Das Kriseninterventionsteam kann durch die Einsatzkräfte vor Ort über die zuständige Leitstelle angefordert werden. Die meisten Einsatzkräfte dieses Fachdienstes haben ebenfalls eine medizinische Grundausbildung durchlaufen und können so auch schnell und sicher reagieren, wenn aus dem psychischen ein medizinischer Notfall wird. Alle KIT-Kräfte sind über 23 Jahre alt und durchlaufen eine umfangreiche Ausbildung mit einigen Hospitationen sowie regelmäßigen Supervisionen durch anerkannte Psychologinnen und Psychologen.

KIT3_525

Im Landkreis Starnberg kann durch die Kooperation unserer Helferinnen und Helfer des Roten Kreuzes mit den Einsatzkräften des Malteser Hilfsdienstes (MHD) und der Notfallseelsorge (NFS) eine 24-Stunden-Einsatzbereitschaft auf die Beine gestellt werden. Als Schnelleinsatzgruppe (SEG) PSNV rücken sie auch zu Großeinsatzlagen, wie zum Beispiel dem Amoklauf von München, aus.

Aktuell wird ebenfalls ein Netzwerk von sogenannten „Kollegialen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern“ in den einzelnen Bereitschaften vorangetrieben sowie die Gründung eines Teams für die Betreuung von Einsatzkräften, damit auch diese nach belastenden Ereignissen mit eventuellen psychischen Folgen nicht allein gelassen werden.

Wie die sechs Rot-Kreuz-Bereitschaften im Landkreis Starnberg arbeitet auch das Kriseninterventionsteam komplett ehrenamtlich und wird nur durch Spenden finanziert.

 

Kontakt:

Fachdienstleiter: M. Jenke

Mail: fdl.psnv [at] kbl-sta.de